A A A - Schriftgröße anpassen

Abwasserverbindung in Betrieb

Die Abwässer von Ungelstetten werden jetzt nach Winkelhaid gepumpt.

Am 24.02.2022 gingen das neu gebaute Pumpwerk Ungelstetten und die Abwasserdruckleitung von Ungelstetten nach Winkelhaid in Betrieb. Nach einer sechsmonatigen Bauzeit und Kosten von rund 1,8 Millionen Euro konnte das Projekt nunmehr in Betrieb gehen. Die häuslichen Abwässer werden nun durch eine rund 2,2 Kilometer lange Druckleitung nach Winkelhaid gepumpt um dort in der modernisierten Kläranlage aufbereitet zu werden. Die kleine Kläranlage Ungelstetten, in der ebenfalls umfassende Modernisierungen angestanden wären, konnte damit außer Betrieb gehen. Die Abwasserdruckleitung wurde bereits im vergangenen Sommer im Spülbohrverfahren verlegt. Besondere Schwerpunkte waren die Kreuzung der Autobahnen A 3 und A 6. Das Pumpwerk wurde mit einer pneumatischen Hebeanlage ausgestattet, der ein mechanischer Rechen vorgeschaltet ist. Dieser Rechen filtert Feststoffe, wie z.b. Toilettenpapier und Hygenieartikel aus und verhindert, dass diese in die Druckleitung geraten. Die bestehende Kläranlage in Ungelstetten ist seit der Inbetriebnahme des Pumpwerkes stillgelegt und wird in absehbarer Zukunft aufgelassen. Der Anschluss der Kläranlage Ungelstetten an Winkelhaid, ist aufgrund geringerer Betriebskosten die wirtschaftlich günstigere Lösung. Des Weiteren profitiert die Umwelt von der besseren Reinigungsleistung der modernen Kläranlage in Winkelhaid.